Low Carb Brot und Insulintrennkost

Low Carb Brot versus Original Eiweissbrot / Dr. Pape

Low Carb Brote werden im Internet aber bei verschiedenen Discountern beworben. Dabei wird allerdings nicht immer zwischen der Reduktion von Kohlenhydraten (halt Low Carb Brot) und der Erhöhung des Eiweissanteils unterschieden.

 

Eiweiss Brot - Low Carb Brot
Low Carb Brot nach Dr. Pape

Eiweiss Brot steht häufig auf Broten, die eigentlich diesen Namen nicht tragen sollten. Daneben gibt es wieder Brote, die hervorragende Nährwertangaben in der Backmischung haben, aber beim ausgebackenen Brot längst diese Vorgaben nicht erreichen.

Für uns entscheidend ist am Ende die Insulinwirkung nach dem Verzehr des Brotes, diese wurde für das Original Eiweissbrot von der Universität Kiel getestet. Dabei hat das Original Eiweissbrot folgende Nährwerte als ausgebackenes Brot:

Eiweiss / Protein Anteil                                                  knapp 29 %

Kohlenhydrate                                                                  unter     5 %

ungesättigte Fettsäuren                                                   über    12 %

Ballaststoffe                                                                        über    15 %

Es gibt weitere Brote auf dem Markt, die ähnliche Nährwerte erreichen. Aber auf keinen Fall sollte man davon ausgehen, dass eine flache Insulinkurve erwartet werden kann, wenn die KH-Werte im Bereich von 10 % oder darüber liegen oder wenn der Eiweissanteil vielleicht gerade mal gut 20% erreicht.

Low Carb Brot, dass einen geringen KH-Anteil z.B. > 8% aufweist aber gleichzeitig unzureichende Proteinanteile enthält, ist natürlich perse schon mal kohlenhydratreduziert. Aus Sicht der Insulintrennkost ist aber praktisch nur das halbe Klassenziel erreicht. Gerade die Kombination Protein hoch / Kohlenhydrate gering verspricht eine flache Insulinkurve.